Häufig gestellte Fragen

HYGIENE | RAUM UND FLÄCHE

Was ist der Unterschied zwischen „levurozid“ und „fungizid“?

Levurozid bedeutet, dass ein Desinfektionsmittel gegen Hefepilze = Sprosspilze, wie z.B. Candida wirksam ist.
Fungizid bedeutet, dass ein Desinfektionsmittel zusätzlich gegen Schimmelpilze wirksam ist. Desinfektionsmittel, die in der VAH- Liste (Verbund für Angewandte Hygiene e. V.) gelistet sind, müssen levurozid sein.

1
Wie kann ich das Handstück der PODOLOG ECO und PODOLOG ONE Fußpflegegeräte korrekt aufbereiten?

Für das Handstück des PODOLOG ECO und des PODOLOG ONE sind die Herstellerangaben zur Reinigung und Desinfektion in der Gebrauchsanweisung hinterlegt und berücksichtigen das bei bestimmungsgemäßem Gebrauch auftretende Anwendungsrisiko.

1
Warum werden Desinfektionsmittel, deren Wirkung bisher mit „fungizid“ beschrieben wurde, nun als „levurozid“ bezeichnet?

Im Rahmen der Harmonisierung europäischer Normen, zum Nachweis der Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln, wurde die Verwendung des Begriffs „fungizid“ eingeschränkt. Bisher war es möglich und üblich, ein Mittel, das nachweislich gegen Hefepilze wirksam ist, als „fungizid“ zu bezeichnen. Heute dürfen Mittel, für die der Hersteller „nur“ einen Nachweis für die Wirkung gegen Hefepilze hat, auch „nur“ als levurozid bezeichnet werden. Laut VAH (Verbund für Angewandte Hygiene e. V.) ist bei der Hände-, Flächen- und Instrumentendesinfektion im Gesundheitswesen in aller Regel bezüglich der Pilzwirksamkeit eine levurozide Wirksamkeit ausreichend. Eine fungizide Wirksamkeit wird auch nicht in den Richtlinien des RKI (Robert-Koch-Institut) gefordert.

1
Wie kann ich das Handstück der PODOLOG NOVA Fußpflegegeräte korrekt aufbereiten?

Für das Handstück des PODOLOG NOVA sind die Herstellerangaben zur Reinigung und Desinfektion in der Gebrauchsanweisung hinterlegt und berücksichtigen das bei bestimmungsgemäßem Gebrauch auftretende Anwendungsrisiko.

Gemäß der RKI / BfArM- Empfehlung (Robert-Koch-Institut / Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“ (2012) ist das RUCK Handstück bei bestimmungsgemäßem Gebrauch als unkritisch einzustufen, da es weder mit krankhaft veränderter Haut in Berührung kommt, noch die Haut durchdringt. Für unkritische Medizinprodukte muss der Hersteller gemäß der RKI/ BfArM- Empfehlung (Robert-Koch-Institut / Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) Informationen zur Reinigung und Desinfektion zur Verfügung stellen. Besondere Anforderungen an die Desinfektion sind für unkritische Medizinprodukte gemäß o.g. Empfehlung nicht benannt.

1
Gibt es bezüglich der Aufbereitung des Handstücks einen Unterschied zwischen Nass- und Trockentechnik?

Während bei der Trockentechnik = Absaugtechnik Schleifstäube sofort abgesaugt werden, wird bei der Nasstechnik ein feiner Sprühnebel zur Kühlung versprüht. In dem Sprühnebel werden Schleifstäube gebunden.
Bei der Trockentechnik wird abgetragenes Material durch Luftabsaugung entfernt.
Der Aufbau dieser Handstücke ist vergleichsweise einfach, da kein Sprühnebel erzeugt wird und der Luftstrom stets weg vom Behandlungsgebiet gerichtet ist. Durch Aufschrauben des Handstücks können alle relevanten Teile leicht gereinigt und wischdesinfiziert werden.
Nasstechnik-Handstücke können bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sowohl außen als auch innen mit einem Gemisch aus Wasser, Hautpartikeln und Keimen kontaminiert werden. Durch ihren komplexen Aufbau erfordern sie einen erhöhten Aufwand für Reinigung und Desinfektion.

1
Was muss ich bei der Erstellung meines Hygieneplans beachten?

Der Hygieneplan wird für jede Praxis speziell erstellt. Im Hygieneplan sind alle Hygienemaßnahmen nachvollziehbar erfasst. Er muss dann geändert werden, wenn sich bei Ihnen in den Abläufen (Wechsel eines Desinfektionsmittels, Wechsel der Anwendungskonzentration, Änderung der Häufigkeit von Hygienemaßnahmen) etwas verändert. Wenn sich nichts ändert, können Sie Ihren Plan beibehalten. Auf dem Plan sollte ersichtlich sein, wann er erstellt wurde und falls Mitarbeiter vorhanden sind, wann diese unterwiesen wurden. Er muss gut sichtbar ausgehängt werden bzw. leicht zugänglich sein.

Den RUCK Hygieneplan können Sie unter diesem Link ausfüllen und –drucken.

1
Wann kann eine desinfizierte Fläche wiederbenutzt werden?

Bei allen routinemäßigen Desinfektionsmaßnahmen kann eine Fläche wiederbenutzt werden, sobald sie sichtbar trocken ist. In Risikobereichen (z.B. Intensivstationen, OP) und im patientennahen Umfeld sowie bei starker sichtbarer Kontamination sollte mindestens die Konzentration für die Einwirkzeit von 60 Minuten für die Desinfektion gewählt werden.

1
Was versteht man unter der Standzeit von Desinfektionsmittellösungen?

Die Standzeit gibt die Haltbarkeit einer unbenutzten Gebrauchslösung an. Innerhalb der Standzeit bleibt die nachgewiesene Wirksamkeit einer Desinfektionsmittellösung erhalten, wenn sie laut Herstellerangaben angesetzt wurde und unbenutzt stehen gelassen wird.

1
Welche Standzeiten haben Tuchspendersysteme im Vortränksystem?

Von den meisten Herstellern werden Standzeiten von 28 Tagen angegeben.

Folgende Punkte sind zu beachten: Desinfektionstücher, die bei nicht verschlossenem Deckel aus dem Eimer ragen, können austrocknen und so ihre Wirksamkeit verlieren. Ein weiteres Risiko stellt die Entnahme mit kontaminierten Handschuhen dar. Hierdurch können die Tücher erheblich mit Keimen belastet werden. Auf einen sicheren Verschluss des Eimers ist deshalb besonders zu achten. Nach Aufbrauchen des letzten Tuches sind die Behälter gemäß Herstellerangaben aufzubereiten, bevor sie wieder mit Tuchrollen und Desinfektionsmittellösung gefüllt werden.

1
Dürfen Desinfektionsmittellösungen über das Abwasser entsorgt werden?

Konzentrate dürfen nicht direkt ins Abwasser gelangen, sondern müssen vorher verdünnt werden. In den Sicherheitsdatenblättern sind Angaben zur sachgerechten Entsorgung hinterlegt. Im Zweifelsfall sollte beim Hersteller nachgefragt werden.

1
Müssen zur Inaktivierung von MRSA (Methicillin resistenter Staphylococcus aureus) spezielle Desinfektionsmittel verwendet werden?

Eine Resistenz gegenüber Antibiotika ist nicht mit einer Resistenz gegenüber chemischen Verfahren zu verwechseln. Antibiotika- resistente Erreger wie MRSA (Methicillin resistenter Staphylococcus aureus) sind mit Desinfektionsmitteln zu deaktivieren, die gemäß den europäischen Prüfverfahren oder den Prüfmethoden des VAH e.V. (Verbund für Angewandte Hygiene e. V.) nachweisliche bakterizid wirken. Alle Desinfektionsmittel, die in der VAH-Liste erfasst sind, erfüllen diese Anforderungen.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular
Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Hellmut Ruck GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Hellmut Ruck GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Google Analytics
Mit Google Analytics analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Facebook Pixel
Der Facebook Pixel ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Facebook messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Facebook Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)
Google Tag Manager
Mit dem Google Tag Manager analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Pinterest Tag
Der Pinterest Tag ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Pinterest messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Pinterest Europe Ltd. (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.