SCHULE

Schule für Podologie

SCHULE FÜR PODOLOGIE

Die Schule für Podologie ist eingebunden in den Firmenkomplex der Hellmut Ruck GmbH, aber völlig getrennt vom übrigen Betriebsgeschehen. Das Firmengebäude liegt in unmittelbarer Waldrandlage am Ortsbeginn von Neuenbürg. Zwei variable Klassenräume mit modernster Medientechnik gewährleisten ein optimales Lernen. Zehn große Behandlungsräume mit perfekter Ausstattung, ein Hygieneraum, ein Empfang und ein Wartebereich werden Ihnen ideale Arbeitsbedingungen bieten.

Natürlich wurde auch an einen großzügigen Aufenthaltsraum mit Balkon und an saubere Sanitärräume gedacht. In der schuleigenen Bibliothek finden Sie zusätzliche Fachliteratur, die Sie für Ihre Ausbildung benötigen. Die Schule bietet Ihnen einzigartige Voraussetzungen. Ideal für Sie und Ihre berufliche Zukunft.

„Einblick in den Schulalltag“ an der Schule für Podologie.
Sandra Weller, eine unserer Schülerinnen, zeigt ihre persönlichen Erfahrungen mit der Ausbildung, der Schule und warum sie sich für den Beruf der Podologin entschieden hat.

Faktoren die zählen

Das erwartet Sie:

  • Eine angenehme, freundliche Atmosphäre, drinnen wie draußen. Wir möchten, dass Sie sich wohl fühlen - im schönen Nordschwarzwald und an unserer Schule. Die Ausbildung soll für Sie auch "drumherum" zum Erlebniswerden.
  • Ein fachkompetentes und pädagogisch einfühlsames Lehrer-Team, welches nur eines im Sinn hat: Ihre Zufriedenheit! Perfekte Technik, gepaart mit neuester Ausstattung in großzügigen modernen Räumlichkeiten.
  • Qualifizierte Dozenten und Fachreferenten. Sie haben den hervorragenden Ruf der Schule begründet. Ob langjähriger Praktiker oder medizinische Kapazität - eines haben alle gemeinsam: Die Fähigkeit schwierige Zusammenhänge verständlich zu erklären!
  • Begrenzte Schülerzahlen. Damit wird eine intensive, lernorientierte Atmosphäre geschaffen - die praktische Arbeit für jeden Teilnehmer ist eine wichtige pädagogische Komponente. Fachliche und berufliche Informationen unabhängig und aus erster Hand.

WAS IST PODOLOGIE?

Eine gängige Definition lautet: "Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Sie ist als hoch angesetzte Fußbehandlung im ärztlichen Vorfeld zu sehen, die zwar schon mit pflegerischen Maßnahmen zu tun hat, nicht aber mit Pflege im Sinne der Kosmetik". Lange Jahre bewegte sich die Ausbildung in der Fußpflege in einer unübersichtlichen Grauzone von mehr oder minder qualifizierten Möglichkeiten.

In einigen Bundesländern wurde die Ausbildung staatlich geregelt. Im Vorgriff auf das Podologengesetz, welches im Januar 2002 veröffentlicht wurde, hatte Baden-Württemberg der Einrichtung einer Schule für Podologie bereits 1998 die Zustimmung erteilt. Es ist offensichtlich, dass dem Podologen bei ärzten und in der Bevölkerung endlich die Anerkennung zuteil wird, die diesem wichtigen Bereich der Gesundheitsversorgung zukommt - eine entsprechende Ausbildung vorausgesetzt.

  • Eine gesetzlich geregelte Ausbildung
  • Ein anerkannter medizinischer Fachberuf
  • Beste Möglichkeiten für die Selbständigkeit
  • Hohe Akzeptanz bei ärzten und Kliniken
  • Ein Beruf mit Zukunft